Samstag, 21. März 2020

Coronöse Ereignisse und coronare Isolation ohne Folgen für die Chihuahuas

Die guten Nachrichten zuerst: den Hunden, den Chihuahuas, unserem Fanclub geht es prima!
Und wir ... wir üben, noch isoliert, aber garantiert und ungeniert.


Trotz der beginnenden Corona-Angst unter den Ausgehfreudigen hatten alle Ihren Spaß
wir auch und zudem diesen tollen Presse-Artikel ... 
"Ein Feuerwerk an sprachlicher Abwechslung, das hamonierte mit der dazugehörigen großartigen Musik... - einfach fantastisch."
 Aufgrund der coronösen Ereignisse und der Konzertabsagen habe ich meine (zum Teil von 2018/2019) aufgenommenen Spots wieder ins Netz (FB) gestellt. Humor ist nun eines der Wichtigsten Elemente. Zu finden auf meiner Seite
https://faerberin.blogspot.com/2020/03/ohalaaz-und-bobooli-gern-geteilte.html

Zwei Konzerte haben wir gespielt am 21.02. im Pöltner Hof in dWeilheim und am 6.3. im Brauhaus Schongau .

Hier einige Eindrücke als Videos. Zuerst von Schongau
Wir spielten als Quartett und deshalb musste Sylv auch Autoharp (Kastenzihter spielen). Hier bei "Schneewitte-einand'res Märchen bitte!"


Natürlich haben wir nicht auf unsere bewährten Songs verzichtet ...
wie den rockigen Cloe, the Cat

Oder den "Socken Blues in G"


Das wohltönende "Zugabe, Zugabe ..." haben wir dreimal erfüllt.
 Zuletzt mit "The Rainbow Bridge" einem sehr langen und langsamen Blues.




Am 21.02. haben wir im Pöltner Hof in Weilheim im großen Saal gespielt.

Zum ersten Mal mit und verstärkt durch Robert "Sutty" Suttner, der sich der Chihuahua Blues Company angeschlossen hat. Helmut Estermann (Elmüüt) an den Keyboards, der unseren Piano Chris an diesem Tag würdevoll vertrat und der Sylv sehr viel bei der Technik half. 
Auch Jo King noch nicht im Konzert dabei, wird uns als weiteren Zugang  wertvoll unterstützen.
Danke herzlichst an Alle für diesen wunderschönen Abend.
Hier das Äxgüüsi

Mittwoch, 8. Januar 2020

Den Hund im Rücken: neue Konzertmitschnitte


 
Immer aktuell am Bandgeschehen auf unserem Newsletter: info@die-faerberin.de


Ausschnitt aus dem Hääxäbäsä-Jodel Blues vom Sommer 2019 auf Guglhör. Auf FB mit mehr als 1500 Aufrufen ..., ob jemand mitgejodelt hat ist nicht bekannt.

Weitere folgen hier ... das sind:
Konzertmitschnitte vom 9.11.2019, Weilheim, 20.9. Schloss Blutenburg, München-Pasing, 3.8.Tag der Kultur, Murnau.



                                                                                                Äxgüüsi (Schwiizertüütsch)




 
                                                G'Hüüslät (Schwiizertüütsch)

 
                                              Socken-Blues-in-G (Hochdeutsch)

 
                                        Parkierä, ich chaa zwar autofarä (Schwiizertüütsch)



                                                       Rainbow Bridge (Englisch)



                                        Ecoutez-la Musique (Französischer Rock n'Roll)




                               Spanish-Chihuahua-Song (Schwiizertüütsch/ Italienisch)





                                            Yoga-Impro-Rap (Instrumental)





Wir sind im Winterschlaf bis Februar. Üben tun wir natürlich trotzdem.
Viel Spaß euch und frohe Weihnachten!
Erstes Konzert am 21.2. im Pöltner Hof in Weilheim, der Newsletter folgt. Wer diesen erhalten möchte, schreibt mir bitte ein kurze Nachrich an : 
info@die-faerberin.de

Eure Sylv und die ChihuahuaBLueser



Donnerstag, 14. November 2019

Nach unserem Chihuahua-Blues-Konzert: Sind Radfahrer die besten Zuhörer?

Sind sie es? Das ist eine Frage, die wir hier natürlich nicht beantworten können.

 


Aber ... ein Teil der Beweis Sammlung wäre hier erbracht, denn ... bei unserem Konzert am 9.11. in Kunst und Rad (Radl-Bimbo) in Weilheim, kam eine große Menge der zahlreichen Zuhörer mit dem Rad. Das Publikum war einfach phantastisch und es herrschte die beste Stimmung.
Wir durften mit dem Auto kommen .... Wir hatten ja auch eine Menge zu transportieren.
Danke an Tillmann (Zeitlosmobil) für die Einladung in dieser illustren Konzertreihe zu beginnen. Danke an das wunderbare Publikum, Ihr wart tolle Zuhörer.














Rock Doc, Drums und Snowblond Sylv mit der Autoharp mit dem Song:
Der singende Baum


Montag, 9. September 2019

Schweizer Groove aus Oberbayern, upgedated


Ein kurzes Update zu unserem kommenden Auftritt auf Einladung des Schweizerischen Generalkonsulats München am 20.9.2019 in Schloss Blutenburg. Als Hauptact spielen wir abens zum "schwoofen" (sprich: tanzen) auf. Wir freuen uns sehr darüber.

 





 Diesen Sommer meint es die Presse sehr gut mit uns. Im August erschien ein weiterer Artikel im Weilheimer Tagblatt eine Rezension über unsere CD Äxgüüsi.


Wir freuen uns sehr, dass wir am 20. September auf Einladung des Schweizerischen Generalkonsulats, München im Schloss Blutenburg zur 70-Jahrfeier der internationalen Jugendbibliothek spielen können. Wir vertreten die Schweiz.
Und das in den vier Landessprachen, dafür haben wir Rock'nRoll in Französich, einen Reggae in Italienisch (meine Freundin Cecilia Gagliardi hat mir übersetzt) und einen Satz auf Rätoromanisch.

Und viele neue Songs entstehen ...
Blues, Balladen, Rock'nRoll, Boogie
in Schwiizertüütsch, Französisch, Schriftdeutsch.

Und nächstes Jahr SIND wir in der Schweiz, in der Villa Brown Boveri in Baden bei Zürich und zwar am 6. September 2020.

Bis dahin entstehen noch viele neue Songs.



Am 3. August durften wir im Rahmen des Tag der Kultur in Murnau open Air in der Kulturmuschel spielen.




(Wir sind 5 Musiker- f ü n f :-) im Hintergrund ist Skinny Sugar zu erkennen)



Ausschnitt aus unserem Konzert im Village- und ein Konzert-Medley. Alle Videos findet Ihr auch unter der Seite Videos, Sounds.






Aus unserer Pressemappe:



Mittwoch, 3. Juli 2019

"... bis zum rockigen Dadaismus" ... Schwiizertüütsch wird bluesfähig

Wir freuen uns sehr über die beiden tollen Pressemitteilungen in der Edition Kulturland und im Holiday Event, beide Sommer 2019. Darüber auch unter diesem Link auf der Kulturplattform.
Weiter unten noch Live Videos von unseren Konzerten im Village und ein Live Medley mit Ausschnitten aus vier Konzerten. 
Nächster Auftritt: 20.7. bei der Mittenwalder Mittnacht.

jourfixe-muenchen



"Es taugt allein schon zur Legende, sich in Oberbayern mit Bluesballaden in Schweizer Mundart zu behaupten. ... Text und Ton werden in G'Hüüslät dynmisiert, Pakierä und Äxgüüsi verwandeln sich zum akzentuierten Blues, die Liederzählungen über Ä Schildchrott oder Schneewitte zum rockigen Dadaismus. Diese Musik ist einzigartig, nicht nur in Oberbayern- ..." Stefan Boes



"... Alles in allem ergibt dies ein Kombination, die im gesamten süddeutschen Raum
herausragend ist, ..." Rupert Reggel, Holiday Event













 Das live Medley mit Ausschnitten aus vier Konzerten



The Rainbow Bridge live aus dem Village



ENCORE: Yoga Rap mit DD Blues (Dieter Übler) an der Gitarre, und einem Instrumententausch. Sylv am Schlagzeug, rock Doc an den Congas.




Nachruf:

Freud und Leid liegen oft nah beieinander und so möchte ich diesen Post mit einem Gedanken an Rupert Reggel beschließen.Durch besondere Umstände war ich wahrscheinlich die letzte, die mit ihm gesprochen hat. Rupert starb am 1. Juni und war der Redakteur von Holiday Event. Was in der Traueranzeige steht, entsprach auch meinem Eindruck: Visionär, Träumer, Mensch. Rupert hat noch einen wunderbaren Bericht in der aktuellen Holiday Event über die Chihuahua Blues Company (wir spielen am 20.Juli bei der Mittenwalder Mittnacht im Cafe Wildfang) verfasst. Dass die Events, Kulturnächte, etc ... die Rupert Reggel iniziiert hat, weiter veranstaltet werden können, ist seinen Mitarbeitern und ganz besonders Iris Mühle von Rainbow Productions zu verdanken. Und das ist noch nicht das Ende ..., es entstehen Synergien.

Sonntag, 26. Mai 2019

CD-Präsentation im Village, Häxxholleräidii und weitere Konzerte

 "Dann fegt die Schweizerin mit ihrer eigenen Band über die Bühne. 
... es groovt mächtig!" Weilheimer Tagblatt


Tolle Stimmung und bestens besucht unsere CD-Release Party im Village- dem Home of Blues in Habach.

Oben: Mit Wolfi Weise bei der Füßen Party: Häxhollerädi
Unten: Unser Five-Song-medley von der CD








D'Chälti, Die Kälte ein Umweltphilosophischer Song. Live in Füßen.

Oben der Song : Freisein ist gefährlich. 
G'Hüüslät, Kleinkariert ...

Unten: Encore mit Instrumentenwechsel, Sängerin Sylv am Schlagzeug, Schlagzeuger Rock Doc an den Congas und als Special Guest DD Blues an der Gitarre beim Yoga-Rap-Jam



Slow Blues: Rainbow Bridge



Und gleich noch Bilder von den Konzerten vom 6.4. in Bems'l Music bar, Oberammergau und Jeaneys Music Pub, Fürstenfeldbruck hier frisch eingefügt.

Oben: Jeaneys Pub und unten Bems'l Music Bar: Spaß haben






Piano Chris in seinem Element. 
Klar ist er mein 
Lieblingskeyboarder.







CoverHund Hector on Tour 



Der Start in die neue Konzert-Saison begann sehr erfolgreich mit zwei Konzerten. Als Vorpremiere durften wir in Füssen (Hopfensee) performen und das mit Schmackes.
Beide Male als Gast dabei: 
Wolfgang Weise im Häxholleräidiiii

Mit Wolfgang Weise (Der Liederpoet) im Duo performt und gejodelt ... 
"Holleräidiii- HooooldeeeenRaaadi und ä Brezn derzuä"






Ein tolles Wochenende voller wunderbarer Musikerkollegen (Thomas Klees, Gitarre; Peter Pommer, Bass; Martin Hert, Keyboards; Hannes Schweiger, Drums) einem tollen Publikum in füssen und im Village bei den zwei Konzerten vom 22.3. und 24.3.: Am Hopfensee (bei Füssen) und die CD Release Party im Village, dem Home of Blues. 
Bilder unten von links: 
Piano Chris (Keyboards), Bavarian Pirate Steve, Gitarre; Sylv Vocals; Rock Doc, Drums; Skinny Sugar, Bass. 





Das Songbook inkl. CD in der Kartontasche kostet €15,00
Die CD im Digipack kostet € 10,00
Versanskostenfrei in Deutschland verschickt. Anfragen bitte an mich per E-Mail:
info@die-faerberin.de




Backstage: Die Chihuahua Blues Company in Kufstein.
Skinny Sugar, Bavarian PIrate Steve, Piano Chris, Snowblond Sylv. 
Rock Doc am Fotoapparat.
Unten Skinny Sugars Bassdamen: Madame Rouge et Mademoiselle Jaune


Et Monsieur Hector, le Chef de Chihuahua


Donnerstag, 6. Dezember 2018

Der erste Häx-Jodelblues in Kufstein und erste CD



Seid Ihr bereit für Schweizer Blues?
 Jaja!
Snowblond Sylv: Jodeln soweit das Mikrokabel reicht ...


Wir präsentieren voller Freude und mit kühnem Mut am
Sonntag, den 24.03.2019 im Village, Habach unsere erste CD:
The Chihuahua Blues Company
Äxgüüsi- SWISS Blues n‘Groove n‘Roll

hier zu unserem Soundbeispiel auf Soundcloud





Danke Kufstein, danke Archenoe. Ihr wart ein ganz besondere herzliches Publikum und das von der ersten Sekunde an; es hat uns riesigen Spass bei Euch gemacht. Und Schwiizerdüütsch habt ihr auch verstanden. Großartig war es. Die Chihuahua Blues Company kommt wieder. Vor Begeisterung habe ich mich bei der "Jodel-Blues-Zugabe" gleich von der Bühne in den Zuschauerraum begeben. Danke an den Fotografen Rainer Höfel für die wunderbaren Erinnerungen.














Donnerstag, 8. November 2018

Verschärft Frech: Kazoo-Nasenflöten-Impro Duell





Ihr Lieben,

Von Herzen wünsche ich Euch, einen wunderschönen Spät-Herbst. Ich bedanke mich an dieser Stelle, bei all unseren lieben Freunden und Bekannten, die uns immer wieder so unterstützen( bester Bluesman Dieter), sei es mit konstruktiven Vorschlägen (speziell Judith-zu Plakat und Songbook) oder als wohlgesonnene Zuhörer, sei es als auf-die-Schulter-klopfer oder "unbezahlte" Applaudeure. (Ob es Applaudeusen auch gibt?)


Vorausschau: Ein Jahr mit 17 Konzerten wird bald zu Ende gehen und danach gehen wir in den (kreativen) Winterschlaf bis Januar. Wir wollen uns auf das nächste Jahr vorbereiten. Denn neben unserem Musikprogramm, feiern wir mit einer SWISSical Comedy, am 3.5.2019 im StroblWirt in Oberhausen, Premiere (siehe Plakat), dazu kommen Auftritte in neue Locations wie Wörthsee- Alm,  Kunstcafe Rottenbuch, Jeaneys live Music Pub, etc.

Doch zuvor noch ein paar Termine 2018 und zwei Videos:

Bevor wir uns nun weihnachtlich einigeln, haben wir noch einige Termine. Tonaufnahmen am 19.11. und 20.11.2018 und

am Samstag, den 24.11.2018 spielen wir zum zweiten Mal in diesem Jahr im Shelter Music Pub in Bad Tölz.

Erfreut sind wir über den Auftritt in der Archenoe in Kufstein am 5.12.2018 im Rahmen des G'röstl (uf Schwiizerdüütsch würde das jetzt Rööschti heißen).


Am 9.12.2018 heißt es wieder SONNTAGS um 3 in Oberhausen, im Saal des Rathauses.

Freunde des Bairisch Blues-Rock sollten sich diesen Termin vormerken, denn als Gäste habe ich Rowa Ash eingeladen. Jens Freyberg (Drums) hat uns ja schon beim ersten SONNTAGS um 3 fantastisch begleitet.

Hier als freche Spontan-Einlage: unser Kazoo -Nasenflöten Impro Duell, verschärft begleitet durch Piano Chris (Christian Reich) am Flügel. (Konzert vom 3.6.2018) zum Video: https://youtu.be/CBOy22b7khs

Als weiteren Gast am 9.12. habe ich Thomas Klees eingeladen. Thomas ist einer meiner Lieblingsgitarriste. Sein Ton ist unvergleichlich. Und dann freue mich mich natürlich dass der fantastische Christian Reich (Piano Chris) wieder den Flügel spielt. In dem nächsten Videoclip ist die ganze Chihuahua Blues Company mit unserem eigenen Schlagzeuger Rock Doc (Dr. Roland Bosch) zu hören: 

 

Nachlese ...

Großen Zulauf hatte auch unser letzter Gig vom 20.10. bei BBQ, BOB Bar & Grill in Weilheim. An diesem Samstag fand das Lichtkunstfestival in Weilheim statt. Wir haben fast 3 1/2 Std. gespielt und die Leute strömten herein, herum, ... Da unser Schlagzeuger Rock Doc zur gleichen Zeit an einem anderen Ort spielte (zufälligerweise mit Bob, dem Chef von Bar & Grill :-)) wurden wir äusserst souverän und einfühlsam von Jörg Baier an der Cajon begleitet.
 
Bedanken möchte ich mich auch bei den Wirten, die uns bei unseren Gigs, so hervorragend und großzügig verköstigt haben. Bei Moni und Andreas (Bergwirtschaft Guglhör), Buddy und Fabian (Shelter Music Pub) Tim (Bems'l, Oberammergau), Fam. Reiter (Gasthof zur Brücke), Dany und Crew (BOB Bar & Grill), und einige mehr.
 

Alle unsere Termine findet Ihr auch auf unserer Webseite https://chihuahuablues.com
Wir freuen uns auf euch.
Mit herzlichen Grüßen
Sylv und Stephan

Coronöse Ereignisse und coronare Isolation ohne Folgen für die Chihuahuas

Die guten Nachrichten zuerst: den Hunden, den Chihuahuas, unserem Fanclub geht es prima! Und wir ... wir üben, noch isoliert, aber garant...